Stirnlifting und Augenbrauenlifting in Zug

Die Alterung der Haut und des Gewebes ist ein ganz natürlicher Prozess, der von Mensch zu Mensch individuell verläuft. Mit der Zeit verringern sich die Spannkraft und die Elastizität, sodass es zum Herabsinken der Augenbrauen kommen kann. Zudem bilden sich im Bereich der Stirn durch den Einfluss von Schwerkraft und Mimik Falten. Dadurch kann das gesamte Gesicht müde und abgespannt wirken. In meiner Praxis für Ästhetische und Plastische Chirurgie in Zug stehen sowohl operative als auch minimalinvasive Verfahren zur Verfügung, um Ihnen zu einem verjüngten und vitalen Aussehen zu verhelfen. Für den Gesamteindruck des Gesichts sind zahlreiche einzelne Partien zuständig. Daher analysiere ich jeden Bereich genauestens und stimme die Behandlungen aufeinander ab. Zudem ist es mir sehr wichtig, Ihre individuellen Merkmale zu erhalten. Aus diesem Grund nehme ich mir viel Zeit, Ihre Wünsche und Vorstellungen zu erfahren und in ein auf Sie zugeschnittenes Konzept einzuflechten. Für ein harmonisches Ergebnis kombiniere ich das chirurgische Stirnlifting (die Stirnstraffung) gern mit der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure, mit der Botox®-Therapie, dem Fadenlifting oder der Injektionstherapie mit Eigenfett (Lipofilling).

Das Stirnlifting und Augenbrauenlifting in der Schweiz auf einen Blick

Behandlung: Operation, ambulant oder stationär (1 Tag)
OP-Dauer: 1,5–2 Stunden
Narkose: Vollnarkose
Körperliche Schonung: 1–2 Wochen
Arbeitsfähig: nach 1–2 Wochen
Nachsorge: regelmässige Kontrolltermine, Narbenpflege
Risiken: Schwellungen, Rötungen, Hämatome, Sensibilitätsstörungen

Wann ist ein Stirnlifting sinnvoll?

Das Stirnlifting ist ein „Teillifting“, das sich auf das obere Gesichtsdrittel konzentriert. Das Ziel der Behandlung ist es, den Bereich der Stirn und der Augen harmonisch zu straffen sowie zu verjüngen. Mithilfe der Behandlung können alterungsbedingte Veränderungen wie Falten und abgesunkene Areale korrigiert werden. Der Grund für diese Veränderungen ist der nachlassende Hyaluronsäure- und Kollagengehalt im Gewebe, der mit zunehmendem Alter auftritt. Der Rückgang dieser wichtigen Strukturproteine setzt bereits mit Mitte 20 ein. Die Auswirkungen auf die Haut und das Aussehen setzen meist ab dem 30. Lebensjahr ein und intensivieren sich mit der Zeit. Durch die regelmässige Muskelbewegung (Mimik) können zudem dynamische Falten entstehen, die beispielsweise beim Hochziehen der Augenbrauen sichtbar werden. Das Stirnlifting ist eine effektive Methode, um Stirnfalten zu reduzieren und der Augenpartie ein offenes, freundliches und frisches Aussehen zu schenken.

Der Ablauf des Stirnliftings und Augenbrauenliftings

Am vereinbarten Tag der Operation findet ein erneutes Gespräch zum Ablauf des Stirnlifts statt. Liegen keine Kontraindikationen vor, leitet der Facharzt für Anästhesie die Narkose ein. Zumeist findet das Stirnlifting in Vollnarkose statt. Je nach Umfang der Operation ist teilweise auch eine Behandlung in örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf möglich. Hierzu werden Sie im Vorfeld natürlich umfassend von mir beraten.

Zur harmonischen Straffung der Stirn setze ich kleine Schnitte in der behaarten Kopfhaut. Da die Schnittführung im Haaransatz verläuft, sind spätere Narben kaum sichtbar. Bei dem Eingriff entferne ich präzise die überschüssige Haut, um so die Stirn zu glätten und die Augenbrauen leicht anzuheben. Insgesamt liegt die Behandlungsdauer beim Stirnlift bei etwa zwei Stunden.

Für ein alleiniges Augenbrauenlifting reichen in der Regel minimalinvasive Methoden aus, um den gewünschten Lifting-Effekt zu erzielen. So können beispielsweise spezielle Fäden (Fadenlifting) oder eine gezielte Injektion von Botox® die Brauen anheben. Das minimalinvasive Augenbrauenlifting dauert für gewöhnlich ein bis eineinhalb Stunden und erfolgt unter örtlicher Betäubung.

Worauf ist nach dem Stirnlifting zu achten?

Unmittelbar nach der Operation kann das Gesicht geschwollen und gerötet sein. Auch eine leichte Hämatombildung ist möglich. Die Patienten sollten ihrem Körper in den ersten Tagen etwas Ruhe gönnen und Anstrengungen vermeiden. Nach etwa einer Woche können sie wieder zur Arbeit gehen. Bei körperlich anstrengenden Tätigkeiten kann auch eine längere Auszeit empfehlenswert sein. Ein weicher Kopfverband schützt die behandelten Areale. Die Patienten können durch regelmässiges Kühlen das Abschwellen nach dem Eingriff unterstützen. Zudem sollte der Kopf etwas höher gelagert werden, um der Entstehung von Schwellungen im Gesicht entgegenzuwirken. Insbesondere ist darauf zu achten, die Stirn vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen, damit die Narben ohne Komplikationen abheilen können und nicht nachdunkeln. Auf sportliche Aktivitäten sollte etwa drei Wochen verzichtet werden.

Welche Risiken birgt ein Stirnlift?

Neben Schwellungen, Rötungen und blauen Flecken kann die Haut im Behandlungsbereich vorübergehend spannen oder sich taub anfühlen. Diese Beschwerden lassen erfahrungsgemäss innerhalb weniger Wochen wieder nach. Das Risiko für Komplikationen wie Nachblutungen, Wundheilungsstörungen oder eine überschiessende Narbenbildung kann zwar bei keinem operativen Eingriff vollständig ausgeschlossen werden, in den Händen eines erfahrenen Experten fallen sie jedoch äusserst gering aus. Zudem achte ich als Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie selbstverständlich penibel darauf, dass Ihre individuellen Gesichtszüge erhalten bleiben und keine funktionellen Einschränkungen (z. B. am Auge) hervorgerufen werden.

Ihr Stirnlifting oder Augenbrauenlifting in Zug

Sie stören sich an tiefen Falten auf der Stirn oder herabgesunkenen Augenbrauen? Gern berate ich Sie zu den medizinischen Behandlungsmöglichkeiten, die Ihnen zu einem harmonischen und frischen Aussehen verhelfen können. Zu meinen Schwerpunkten zählen nicht nur chirurgische Eingriffe wie das Stirnlifting, sondern auch moderne und vergleichsweise schonende Methoden wie die Botox®-Behandlung oder das Fadenlifting zum Anheben der Brauen. Wenn Sie mehr zum Thema Stirnlifting und zum Augenbrauenlifting erfahren möchten, können Sie ganz einfach einen persönlichen Termin in meiner Praxis vereinbaren. Kontaktieren Sie mich gern unter der Telefonnummer +41 41 729 50 29 oder via E-Mail. Ich freue mich darauf, Ihnen weiterzuhelfen.