Augenlidstraffung in Zug

Augenlidstraffung in Zug

In der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie zählt die Lidstraffung zu den beliebtesten Eingriffen. Die Augenpartie hat grossen Einfluss auf die Gesamtästhetik des Gesichts. Nicht ohne Grund werden die Augen auch als Spiegel der Seele bezeichnet, denn allein mit dem Blick lassen sich verschiedene Gemütszustände und Emotionen signalisieren. Durch den natürlichen Alterungsprozess verliert jedoch auch die feine Lidhaut mit der Zeit an Spannkraft und Elastizität. Infolgedessen treten Augenfältchen und Gewebeerschlaffungen auf. Insbesondere die sogenannten Schlupflider und Tränensäcke, die sich an den Ober- und Unterlidern zeigen, sind für viele der betroffenen Personen ein grosser ästhetischer Störfaktor. Sie lassen meist nicht nur den Augenbereich, sondern auch das gesamte Gesicht frühzeitig gealtert und abgespannt aussehen. Mithilfe einer Lidkorrektur können diese unliebsamen Veränderungen behandelt werden, um ein frisches und junges Erscheinungsbild zu erzielen.

Durch meine enge Kooperation mit Augenärzten stehen Lidplastiken häufig auf meinem Operationsplan und ich verfüge über einen sehr grossen Wissens- und Erfahrungsfundus bezüglich der Augenlidkorrektur in der Schweiz.

Überblick

Die Augenlidstraffung in Zug auf einen Blick

  • Behandlung

    OP, ambulant

  • OP-Dauer

    etwa 1 Stunde

  • Narkose

    örtliche Betäubung, ggf. Dämmerschlaf oder Vollnarkose

  • Körperliche Schonung

    mindestens 3 Tage

  • Arbeitsfähig

    nach ca. 5 Tagen (abhängig von der Tätigkeit)

  • Nachsorge

    Kühlen, Sonnenschutz, ggf. Creme oder Augentropfen

  • Risiken

    Schwellungen, Rötungen, leichte Hämatome

Vorbereitung

Vorbereitung auf die Lidstraffung: Beratung und Planung

Bei jedem ästhetisch-plastischen Eingriff sind eine ausführliche Beratung und eine sorgsame Planung der Behandlung essenzielle Voraussetzungen für ein gesundes und wünschenswertes Behandlungsergebnis. Zunächst bespreche ich in meiner Praxis mit Ihnen, welche Veränderungen und Merkmale Sie persönlich als störend empfinden und was Sie sich von der Behandlung erhoffen. Anhand dieser Informationen lege ich Ihnen die medizinischen Möglichkeiten dar und stelle einen individuellen Behandlungsplan für Sie auf. Hierbei gehen wir auf den Ablauf, die Vor- und Nachsorge, die zu erwartenden Kosten sowie die eventuellen Risiken einer Lidstraffung ein. Im Anschluss an die Beratung können Sie sich in Ruhe für oder gegen den Eingriff entscheiden.

Durch meine Zusammenarbeit mit den Augenärzten Zug biete ich meinen Patienten eine kompetente und rasche Abklärung an. Dieses Vorgehen ist besonders wichtig, gerade wenn eine funktionelle Beeinträchtigung im Raum steht.

Bei einer medizinischen Indikation zur operativen Lidkorrektur erstelle ich meinen Patienten ein Kostengutsprachegesuch. Bei ausgeprägten Fällen, die beispielsweise mit einer Beeinträchtigung des Gesichtsfeldes einhergehen, übernimmt Ihre Krankenkasse in der Regel die Kosten der Behandlung. Hierzu berate ich Sie gern.

Behandlungsablauf

Der Behandlungsablauf bei einer Lidstraffung in Zug

Bei mir findet die Augenlidstraffung in einer ambulanten Operation und in lokaler Betäubung im Operationssaal statt. Auf Wunsch kann der Eingriff auch im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose durchgeführt werden. Mein Operationsteam ist hierbei speziell auf augenärztliche und plastisch-chirurgische Operationen spezialisiert.

Das Ziel einer Lidkorrektur ist es, überschüssige Haut und anderes Gewebe am Oberlid beziehungsweise am Unterlid präzise zu entfernen. Teilweise ist es daher erforderlich, nicht nur die Haut, sondern auch tieferliegende Strukturen wie Muskeln zu straffen, um ein harmonisches und langanhaltendes Ergebnis zu erzielen. Besonders wichtig bei der Lidstraffung ist es, dass nicht zu viel Gewebe entfernt wird, da es sonst zu Problemen beim Lidschluss kommen kann. Ausserdem lege ich den Schnitt in Ihre natürliche Lidfalte (Hautspaltlinie), sodass die Narbe praktisch unsichtbar wird. Ihre Lidstraffung führe ich mit meiner speziell angefertigten Lupenbrille akribisch und mit Liebe zur Perfektion durch.

Die Augenlidstraffung sollte ausschliesslich von einem erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie vorgenommen werden, um die Risiken so minimal wie möglich zu halten. Die Behandlungsdauer beträgt meist etwa eine halbe Stunde pro Seite. Werden sowohl die Ober- als auch die Unterlider in einem Kombinationseingriff gestrafft, fällt die Behandlungszeit dementsprechend länger aus.

Termin

Ihr persönlicher Termin zur Augenlidstraffung in Zug

Sie stören sich an Schlupflidern oder Tränensäcken und wünschen sich einen jüngeren, offenen Blick zurück? Gern berate ich Sie persönlich in meiner Praxis in Zug zu den Möglichkeiten, die eine ästhetisch-plastische Behandlung an den Augenlidern bereithält. Ihren Termin für ein unverbindliches Gespräch können Sie telefonisch unter +41 41 729 50 29 oder per Mail vereinbaren.

FAQ

Häufig gestellte Fragen zur Augenlidstraffung

  • Welche Methoden gibt es?

    1. Oberlidstraffung
      Die Oberlidstraffung dient der Korrektur sogenannter Schlupflider. Senkt sich das erschlaffte Gewebe am Oberlid ab, lässt es die Augenpartie müder und älter wirken. Teilweise kann sich das Gewebe auch so stark absenken, dass es zu Sichtfeldeinschränkungen kommt.

    2. Unterlidstraffung
      Erschlaffen Haut und Gewebe am Unterlid, drückt sich zumeist das dahinterliegende Fettgewebe nach vorn, sodass die Augen geschwollen aussehen. Es entstehen die sogenannten Tränensäcke. Mithilfe einer Unterlidstraffung kann der Hautüberschuss entfernt werden. Falls notwendig reduziere ich zudem das Fettgewebe oder bringe es in seine ursprüngliche Position zurück.

    3. Augenbrauenlifting
      Eine dritte Behandlungsmöglichkeit ist das Augenbrauenlifting. Hierbei wird überschüssige Haut durch einen unauffälligen Schnitt (meist im behaarten Kopfbereich) entfernt und der Bereich gestrafft. Dadurch werden die Augenbrauen in eine leicht höhere Position versetzt. Die Augenpartie wirkt somit grösser, offener und freundlicher. Je nach Indikation und gewünschtem Ergebnis lassen sich die einzelnen Behandlungen auch miteinander kombinieren.

  • Was passiert unmittelbar nach der OP?

    Im Anschluss an die Augenlidkorrektur erholen sich die Patienten in unserem Aufwachraum. Nach etwa ein bis zwei Stunden können sie für gewöhnlich wieder nach Hause gehen. Hierfür sollte eine Begleitperson organisiert werden, da die Patienten unmittelbar nach der Lidstraffung noch etwas eingeschränkt sind und nicht selbstständig fahren dürfen. Da die Augenpartie nach der Operation sehr sensibel ist, bietet es sich an, zu dem Termin eine dunkle Sonnenbrille mitzubringen, die die Augen schützt. Schwellungen sind nach einer Augenlidstraffung nichts Unübliches. Durch regelmässiges und vorsichtiges Kühlen wird das Abschwellen unterstützt. Benutzen Sie hierfür am besten feuchte Kompressen oder auch unsere speziellen Gel-Augenpads, um die Haut nicht zusätzlich zu reizen. Wir erklären Ihnen genau, wie Sie die Bereiche richtig kühlen. Ebenfalls bekommen Sie von uns alles, was Sie dafür benötigen.

  • Nachsorgemassnahmen und Verhalten nach der OP

    Nach der Lidstraffung in Zug sollten sich die Patienten mindestens drei Tage Ruhe gönnen und körperliche Anstrengungen vermeiden. Meist ist es empfehlenswert, dass sich die Patienten ein bis zwei Wochen schonen, um den Heilungsprozess bestmöglich zu unterstützen. An Sport sollte sich langsam wieder herangetastet werden. Um Schwellungen entgegenzuwirken, sollte der Bereich regelmässig gekühlt werden. Zudem empfehle ich, den Oberkörper beim Liegen erhöht zu lagern. Es kann zu leichten Schmerzen kommen, die sich erfahrungsgemäss gut mit handelsüblichen Medikamenten behandeln lassen. Die Medikamente bekommen Sie von uns. Hierzu berate ich Sie gern. Mit starken Schmerzen ist jedoch in der Regel nicht zu rechnen.

    Ebenfalls kontrolliere ich meine Patienten persönlich. Hierzu erhalten Sie Ihre individuellen Kontrolltermine. Eine erste Kontrolle erfolgt meist bereits nach einem Tag. Nach fünf bis sechs Tagen können die Fäden gezogen werden. Durch den Fadenzug lassen sich Fremdkörperreaktionen vermeiden. Meiner Erfahrung nach sind die Narben bei dieser Methode deutlich feiner und schöner als üblich. Um ein Nachdunkeln der Narben zu vermeiden, sollte das Behandlungsareal für etwa drei Monate vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden.

  • Was kostet eine Lidstraffung in der Schweiz?

    Die Lidstraffung in Zug wird individuell an die Voraussetzungen und Wünsche des Patienten angepasst. Daher lässt sich ohne eine vorherige Untersuchung und Beratung nicht sagen, wie viel der Eingriff kosten wird. Die Preise für eine Augenlidstraffung richten sich nach der Art und dem Umfang der OP. Auch die Narkoseart nimmt Einfluss auf die Behandlungskosten. Zu Ihrem persönlichen Behandlungsplan erstelle ich Ihnen natürlich auch eine Kostenübersicht und bespreche beides persönlich mit Ihnen im Rahmen des individuellen Beratungstermins.

  • Welche möglichen Risiken birgt die Behandlung?

    Gemeinhin stellt die Korrektur der Augenlider einen risikoarmen und vergleichsweise kleinen Eingriff dar, sofern sie von einem erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie durchgeführt wird. Schwellungen, Rötungen und leichte Hämatome (blaue Flecken) treten häufig nach der Operation auf und sind in der Regel unbedenklich. Im Verlauf des Heilungsprozesses klingen sie selbstständig wieder ab. Vorübergehend kann auch die Empfindung in diesem Bereich gestört sein. Hierbei sind sowohl Taubheitsgefühle als auch Überempfindlichkeitsreaktionen möglich. Allgemeine OP-Risiken (z. B. Nachblutungen, Infektionen, Wundheilungsstörungen) und schwere Komplikationen (z. B. Funktionseinschränkungen) treten nur äusserst selten auf.

Sprechzeiten

Das sagen meine Patienten

Mit meinen Patienten versuche ich immer, ein sehr vertrauensvolles Verhältnis aufzubauen. Viele Patienten und Patientinnen sind nach einer Behandlung so glücklich, dass sie ihre Erfahrungen mit meiner Praxis z. B. gern auch auf meiner Webseite teilen.